Skip to content

Sportwetten Test


Welcher Wettanbieter ist der beste im Internet? Hier gibt es Testberichte zu allen wichtigen und interessanten Anbieter von Sportwetten. Zu jedem Wettanbieter findet man ausführliche Beschreibungen und Bewertungen sowie eine Gegenüberstellung der wichtigsten Stärken und Schwächen des jeweiligen Anbieters.

Sportwetten Test Logobanner

Das Gesamtergebnis und die dementsprechende Rangliste ergeben einen guten Überblick über die die besten Sportwetten Anbieter und damit eine gute Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Wettanbieter.


Leverkusen: Mit guten Karten ins Champions League Rückspiel

16-Mar-15

Das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League im Estadio Calderon zwischen Atletico Madrid und Bayer 04 Leverkusen verspricht ein hohes Maß an Spannung. Die Werkself geht mit einem 1:0-Vorsprung in die Partie und hat somit beste Chancen auf ein Weiterkommen. Ein Erfolg, der überraschend wäre, immerhin stand Atletico Madrid im letzten Jahr noch im Finale der Königsklasse.

Bayer mit neuem Gesicht

Die letzten Jahre in der Champions League waren für das Ansehen von Bayer 04 Leverkusen eher schädigend. Zu oft verlor das Team sang- und klanglos gegen die Topteams aus Europa. Doch in dieser Saison könnte sich die schwarze Serie an teilweise peinlichen Verabschiedungen aus dem Wettbewerb, erinnert sei nur kurz an das blamable 1:7 im Jahr 2012 gegen den FC Barcelona, dem Ende zuneigen. Denn endlich spielt Leverkusen auch international mit Engagement und Mut.

Bildquelle: Wikipedia/Jprw

Der Henkelpott steht aktuell in Madrid – Bildquelle: Wikipedia/Jprw

Der Sieg aus dem Hinspiel war sicherlich knapp und speziell am Ende der Partie war es vor allem Bernd Leno, der den Erfolg mit mehreren tollen Paraden sicherte, doch im Vergleich zu früheren blutleeren Auftritt präsentierten sich die Leverkusener diesmal deutlich stärker. Die gute Form der Leverkusener lässt sich auch an den jüngsten Ergebnissen in der Bundesliga ablesen. So ist man seit der spektakulären 4:5-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg am 21. Spieltag ungeschlagen und konnte vor wenigen Tagen auch den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals feiern.

Atletico mit Verletzungssorgen

Das Hinspiel war für Atletico Madrid gleich aus mehrfacher Hinsicht schmerzhaft. Nicht nur die Niederlage musste am Ende verdaut werden, sondern ebenso die Ausfälle wichtiger Spieler. So erlitt der brasilianische Verteidiger Guilherme Siqueira einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und noch schlimmer erwischte es den spanischen Mittelfeldspieler Saul Niguez, der aufgrund eines Hämatoms an der Niere sogar eine Nacht in einem Leverkusener Krankenhaus nach dem Match verbringen musste.

Der Einsatz beider Akteure ist für das Rückspiel nicht sicher, weshalb Trainer Simeone sein Team eventuell noch stärker umbauen muss, als es der Ausfall von Tiago, der eine Sperre für seine Gelb-Rote Karte absitzt, ohnehin schon erfordert. Auch wenn die Madrilenen als Favorit in die Partie gehen, ein Remis oder sogar ein Sieg sind für Leverkusen angesichts des Verletzungspechs von Atletico Madrid sowie den zuletzt gezeigten Leistungen in der Bundesliga nicht unrealistisch. Aufgrund der Auswärtstorregel würde Bayer 04 Leverkusen aber auch bereits eine knappe Niederlage bei eigenem Torerfolg wie ein 1:2 zum Einzug in die nächste Runde ausreichen.

2. Liga gegen Bundesliga: Leipzig – Wolfsburg im Pokalturnier

04-Mar-15
Quelle: Wikipedia / Jarlhelm

Quelle: Wikipedia / Jarlhelm

Wenn am Mittwochabend die Mannschaften von RB Leipzig und VFL Wolfsburg im DFB-Pokal in der Leipziger Red Bull Arena aufeinander treffen, dann sieht auf dem Papier die Mannschaft aus Wolfsburg bei der derzeitigen Form wie der klare Sieger aus. Denn die Wölfe sind jetzt schon seit 14 Pflichtspielen am Stück ungeschlagen. Doch Leipzig darf auf keinen Fall unterschätzt werden, zumal sich die Sachsen für die Zukunft hohe Ziele gesteckt haben. Erklärtes Ziel der Leipziger ist es, in die 1. Bundesliga aufzusteigen, und wenn es in dieser Saison nicht klappen sollte, dann ist der Aufstieg erklärtermaßen in der nächsten Saison fällig. Da soll noch jemand sagen, RB Leipzig fehlt das nötige Selbstvertrauen.

Hat der Pokal auch diesmal in Leipzig seine eigenen Gesetze?

Unzählige Bundesligamannschaften haben es bereits zu spüren bekommen, dass man gegen unterklassige Mannschaften im Pokal gerne mal verlieren kann. Aber ob die Leipziger, für die der Aufstieg in die 1. Bundesliga in dieser Saison in weite Ferne gerückt zu sein scheint, eine Mannschaft mit einem Lauf wie Wolfsburg niederkämpfen kann, wird dieses hochinteressante Pokalspiel zeigen.

Sicher haben die Leipziger den Heimvorteil auf ihrer Seite. Das WM-erprobte Stadion mit über 44 000 Plätzen kann am Mittwoch zu einem Hexenkessel werden, der die Leipziger zu neuen Höhen beflügelt. Aber der Bundesliga-Zweite Wolfsburg hat Spieler wie Bas Dost, Luis Gustavo, Kevin De Bruyne und Weltmeister André Schürrle in seinen Reihen, die in jüngster Zeit stets Erfolgsgaranten waren.

Reelle Chance für RB Leipzig

Leipzig hat in diesem Pokal-Achtelfinale gegen Wolfsburg reelle Chancen. Trotz der bisher erfolgreichen Serie der Wolfsburger sind diese ganz sicher keine Übermannschaft und durchaus schlagbar. Zwar fehlen die großen Stars bei RB, doch mit kämpferischem Einsatz und mannschaftlicher Geschlossenheit ist sicherlich etwas möglich für die Sachsen. Es kommt ganz darauf an, wie Leipzigs Interimscoach Achim Beierlorzer sein Team einstellen wird.

Auf der anderen Seite wird Dieter Hecking genau wissen, dass auch eine gut eingestellte Zweitligamannschaft Fehler bestrafen kann. Sollte RB Leipzig in Führung gehen, wird der Hexenkessel ins Kochen geraten. Die Leipziger könnten über sich hinaus wachsen. Dass es schwierig ist, gegen RB Tore zu schießen, wird sich auch bis zu den Wölfen herum gesprochen haben.

Topspiel um die internationalen Startplätze: Augsburg – Leverkusen

19-Feb-15

Hätte jemand vor der Saison behauptet, das Topspiel des 22. Spieltages werde das Duell des FC Augsburg gegen die Werkself aus Leverkusen, man hätte ihn wohl für verrückt erklärt. Doch trotz knapper Niederlage gegen Werder Bremen steht Augsburg immer noch auf einem Europa League Platz – auch weil Bayer selbst im wohl verrücktesten Spiel des 21. Spieltages gegen Wolfsburg verlor.

Der sichere Absteiger auf dem Weg nach Europa?

Für Experten und solche, die es noch werden wollen, stand vor der Saison neben dem SC Paderborn auch der FC Augsburg als sicherer Absteiger fest. Dass die Mannschaft aus Bayern zu überraschen weiß, beweist sie allerdings bereits seit dem Aufstieg 2011. Nach einem sehr guten Start in die Saison konnte das Team von Trainer Markus Weinzierl mittlerweile selbst einen kurzen Durchhänger mit drei Niederlagen in Folge gegen Bayern, Hannover und Mönchengladbach, wieder hinter sich lassen. Zwar verlor man gegen das Überraschungsteam der Rückrunde aus Bremen am letzten Spieltag erneut, mit 34 Punkten und einem Fünften Tabellenplatz dürfte dies in Augsburg aber vermutlich die wenigsten beunruhigen. Weniger zufriedenstellend ist die Bilanz gegen den Gegner: Alle bisherigen 7 Duelle gewann Leverkusen, zuletzt am 5. Spieltag mit 1:0.

Verstolperte Aufholjagd

Bildverweis: Wikipedia/Florian K.

Bildverweis: Wikipedia/Florian K.

Die Saison des Gegners aus Leverkusen verläuft hingegen bis dato mehr als holprig, denn bei der Aufholjagd im Kampf um die Teilnahme am europäischen Wettbewerb stolperte man immer wieder über die eigenen Unzulänglichkeiten. Das Spiel gegen Wolfsburg darf hier als perfektes Beispiel dienen, denn obwohl es der Mannschaft von Roger Schmidt gelang einen 2:4 Rückstand in ein 4:4 zu wandeln verlor man letztendlich in der Nachspielzeit wichtige Punkte und musste erstmals in dieser Saison zwei Niederlagen in Folge hinnehmen.

Aber selbst bei bisher nur fünf Niederlagen darf man in Leverkusen kaum zufrieden sein, denn 32 Punkte resultieren aus gerade einmal acht Siegen und 8 Unentschieden – Spitzenwert in der oberen Tabellenhälfte. Womöglich kommt Lieblingsgegner Augsburg da gerade Recht, vor allem, nachdem sich am letzten Spieltag Heeung-Min Son wieder in Bestform präsentierte und einen Dreierpack schnürte.

Dass sich beide Teams am 21. Spieltag beinahe auf Augenhöhe gegenüberstehen würden hätte man wohl vor der Saison nicht erwarten können. Mit 34 Zählern liegt der FC Augsburg knappe zwei Punkte vor den Leverkusenern, die noch den Qualifikationsplatz der Europa League innehaben. Für die Leverkusener spricht sicherlich die Bilanz gegen Augsburg, die Überraschungsmannschaft der Bundesliga darf aber auf einen geschwächten Gegner hoffen – Leverkusen muss am Mittwoch zum harten Duell gegen den amtierenden spanischen Meister Atletico Madrid antreten.

Glückspilz Bayern, Pechvogel Schalke: das CL Achtelfinale

12-Feb-15

Glück für den FC Bayern bei der Auslosung des europäischen Fußballverbandes UEFA: Die Münchner müssen es im Campions League Achtelfinale mit Schachtjor Donezk aufnehmen, treten aber wegen des Ukraine – Konflikts am 17. Februar zum Hinspiel in Lwiw an.

Weniger Glück hatten die Schalker. Die Königsblauen müssen gegen Titelverteidiger Real Madrid mit Topstars wie Christiano Ronaldo und Toni Kroos ran. Das erste Duell findet am 18. Februar statt, das Rückspiel am 10. März in Madrid.

Der harte Gegner dürfte den Schalkern schon jetzt Kopfschmerzen bereiten. Bei ihrem letzten Aufeinandertreffen machten die Königlichen die Königsblauen nämlich gnadenlos fertig mit einem niederschmetterndem Ergebnis von 9:2.

Bildquelle: Wikipedia/Jprw

Der CL-Pokal – Bildquelle: Wikipedia/Jprw

Auch Leverkusen hat es schwer erwischt, die es am 25. Februar beim Hinspiel mit den Finalisten von Atletico Madrid aufnehmen müssen. Das Rückspiel ist für den 17. März in der spanischen Metropole geplant.

Den BVB erwartet mit Juventus Turin ein alter Bekannter. Beim Hinspiel in Italien am 24. Februar und beim Rückspiel am 18. März in Dortmund wird man sich damit sicherlich an das Finale 1997 zurückversetzt fühlen, in dem der BVB Juventus Turin mit 3:1 besiegte.

Weitere Spitzenpartien werden sich zwischen dem FC Barcelona und Manchester City sowie zwischen Paris St. Germain und dem FC Chelsea abspielen. Auch zwischen dem FC Arsenal und dem AS Monaco werden im Achtelfinale die Fetzten fliegen, genauso wie bei der Partie FC Basel gegen FC Porto.

Déjà-vu- Schalke gegen Real Madrid

Die Vorfreude der Schalker auf das kommende Achtelfinale ist getrübt. Bereits vergangene Saison mussten sie es mit Real Madrid aufnehmen und versagten dabei kläglich. Schalke-Finanzvorstand Peter Peters sieht das Match aber als neue Herausforderung an: “Wir wollen es besser machen als im vergangenen Spieljahr”, sagt er gegenüber Sky.

Für die Münchner war die Vorrunde mehr wie eine Spazierfahrt. Der Gruppensieg war ihnen nicht mehr zu nehmen.

Mit vier Siegen in Folge kämpfte sich der BVB tapfer durch die Vorrunde. Weniger erfreulich fällt dafür aber die Bilanz der bisherigen Saison in der Bundesliga aus, die die erneute Teilnahme der Borussen an der Champions League akut gefährdet.

Schalkes und Leverkusens Weg durch die Vorrunde verfiel etwas holprig. Mit Mühe und Not zitterten sich die Königsblauen bei der Partie Schalke gegen NK Maribo in die nächste Runde.

Gipfeltreffen im American Football: Super Bowl XLIX

29-Jan-15

Der Tag des größten sportlichen Ereignisses in den Vereinigten Staaten von Amerika rückt wieder einmal näher. Am Sonntag, den 1. Februar 2015 werden, allein in Amerika wieder über 100 Millionen Football-Fans, weltweit über 1 Milliarde, den Super Bowl in Glendale Arizona, mit Spannung verfolgen. Es handelt sich bereits um die 49. Auflage dieses Spektakels, für welches sich die New England Patriots und die Seattle Seahawks qualifizieren konnten.

Seattle will den Titel verteidigen

Die Seahawks aus Seattle wollen dabei ihren Titel aus dem Vorjahr, als sie die Denver Broncos mit 43:8 abservierten, natürlich verteidigen. Das Team um Quarterback Russel Wilson geht mit sehr viel Selbstvertrauen in diese Partie. Immerhin hat die Mannschaft in den vergangenen 55 (!) Partien nie mehr nach einer Führung verloren.

Die Hawks peilen also zielstrebig, bei ihrer 3. Teilnahme, den 2. Super Bowl Sieg an. Allerdings werden die New England Patriots sicherlich etwas dagegen haben. Besonders deren Quarterback Tom Brady ist wild entschlossen, mit seinem 4. Super Bowl Erfolg in die Spitze der NFL vorzustoßen. Der 37-jährige konnte sich bereits in den Jahren 2001, 2003 und 2004 diesen Titel sichern und würde zu gern noch einmal die Vince Lombardi Trophy in den Händen halten.

Die Pats konnten schon 3 Mal die begehrte Trophäe gewinnen und können aktuell schon auf stolze 8 Finalteilnahmen zurückblicken. Ein weiterer Erfolg stellt die New England Patriots zudem mit den Green Bay Packers und den New York Giants auf eine Stufe von jeweils 4 Erfolgen beim Super Bowl.

Spielausgang offen wie lange nicht mehr

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr erwarten die Wettfreunde bei der 49. Auflage einen sehr engen Ausgang der Partie. Die einzelnen Wettquoten der verschiedenen Sportwettenanbieter liegen mit Quoten von 1,90 bis 2,25 in etwa gleichauf. Es ist durchaus möglich, dass am Ende die Tagesform der jeweiligen Quarterbacks der Partie die entscheidende Wendung geben kann. Sieht man sich die jeweiligen Saisonbilanzen der Mannschaften kann, scheinen die Seattle Seahawks vielleicht den kleinen, entscheidenden Vorteil in Form von Russel Wilson auf sich vereinigen zu können. Man darf wahrlich gespannt auf den Ausgang des diesjährigen Super Bowl sein.

Aktien statt Fußball: Finanzwetten erobern das Internet

20-Jan-15

Die meisten Investoren an den Finanzmärkten verwehren sich zwar entschieden dagegen ihre Geschäfte als Wetten zu bezeichnen, aber genau solche sind es in vielen Fällen. Und daran gibt es auch nichts auszusetzen. Ein Aktienbroker der eine Option kauft setzt ebenso auf eine zukünftige Entwicklung wie ein Sportwetter der das Ergebnis eines Fußballmatchs tippt. Beide analysieren die bisherige Performance eines Basiswerts (im einen Fall ist das vielleicht eine Aktie und im anderen ein Fußballteam), schauen sich die derzeitige Form an und treffen ihre Prognose. Der Wettpartner wiederum kommt durch seine Beurteilung zu einem gegenteiligen Ergebnis und hält die Wette. Wer nun am Schluss Recht behält gewinnt.

Nachdem sich nun das Sportwetten ungebrochener Beliebtheit erfreut ist es kein großes Wunder, dass auch endlich das Wetten auf Finanzwerte, wie Aktien oder Währungen, in weiten Bereichen der Bevölkerung angekommen ist. Endlich bleibt es nicht mehr wenigen Börsenhändlern und professionellen Tradern vorbehalten mit den Prognosen zur Entwicklung von Börsenwerten viel Geld zu verdienen. Damit auch die breite Masse von der Finanzmarktentwicklung profitieren kann benötigt es natürlich auch entsprechend einfache Produkte die leicht verständlich und einfach anzuwenden sind. Diese nennt man Binäre Optionen.

 

Binäre Optionen

Abbildung links: Beispiel für eine Trading-Plattform für Binäre Optionen. Viele Elemente des Handels mit Binäroptionen sind den Wetten auf sportliche Ereignisse recht ähnlich, statt Wettquoten gibt es im Finanzbereich die sogenannten Renditen. Der Ausschnitt stammt von der Seite binäroptionen.de

Wie der Begriff binär (von lat. ‚binarius‘ zu Deutsch ‚zweifach‘) schon sagt handelt es sich dabei um Abläufe mit zwei möglichen Alternativen. So ist das zugrundeliegende Prinzip dasselbe wie im Sportwettenbereich. Während es dort um Sieg oder Niederlage geht setzt man bei den Binären Optionen auf einen steigenden oder einen fallenden Kurs eines Basiswerts (z.B.: Aktie oder Rohstoff). Anstatt auf einen Erfolg des FC Bayern gegen Real Madrid zu wetten investiert man hier beispielsweise in einen Anstieg des Goldpreises. Und an diesem Punkt offenbart sich einer der großen Vorteile der Binäroptionen gegenüber den Sportwetten: Es gibt nur zwei mögliche Varianten.

Während man bei einem Fußballmatch mit einem Tipp auf einen Bayernsieg die Gefahr eingeht, dass das Spiel unentschieden endet oder sogar verloren geht, steht ein Börsenkurs niemals still, sondern geht entweder nach unten oder nach oben. So erlaubt es das binäre System sowohl mit einem steigenden als auch mit einem fallenden Kurs Geld zu verdienen – man muss nur die richtige Kursrichtung voraussagen. Glaubt man also dass Gold bald teurer sein wird als jetzt, investiert man in eine Kaufoption, auch Call genannt, rechnet man mit einem Wertverlust erwirbt man eine, als Put bekannte, Verkaufsoption.

Diese einfache Struktur – Call oder Put, Oben oder Unten – wiederum zeichnet die binären Finanzprodukte gegenüber anderen Börsengeschäften aus, die schwer zu verstehen sind und komplizierte Berechnungen benötigen. An diesem Punkt offenbart sich nämlich wieder die Verwandtschaft mit der Sportwette. Der mögliche Gewinn und Verlust steht bereits im Vorhinein fest.

Bei einer traditionellen Finanz-Option muss man erst mühsam berechnen wie viel Verlust oder Profit eine Kursbewegung nach oben oder nach unten bedeutet und ob sich das Geschäft so überhaupt gelohnt hat. Für Binäre Optionen werden Gewinnspannen zwischen 60 und 91 Prozent des Einsatzes bezahlt. Gleichzeitig ist auch der mögliche Verlust auf genau diesen Einsatz begrenzt und man kommt nie in die Verlegenheit bei einem missglückten Geschäft vielleicht noch Geld nachschießen zu müssen, wie es bei Börsenspekulationen der Fall sein kann.

Für dieses einfache Funktionieren sorgt der Broker, wie der Buchmacher für Binäre Optionen genannt wird. Er bietet für eine Option eine bestimmte Rendite als Gewinnquote an und fungiert anschließend als Wettpartner der bei einer richtigen Prognose den vereinbarten Gewinn ausbezahlt. Diese Binärbroker besitzen Online-Plattformen auf denen man einfach und direkt seine Wetten platzieren und die Entwicklung der Optionen verfolgen kann.

Tennis Saisonauftakt in Down Under: Djokovic erneut Favorit

13-Jan-15

Es ist der Auftakt der neuen Tennissaison und eines der bedeutendsten Turniere der Welt. Das erste der insgesamt vier Grand-Slam-Turniere im Tenniszirkus und letztendlich ein echtes Highlight für alle Sportfans. Natürlich ist das Grand-Slam-Ereignis auch ein Höhepunkt für die Wettfreunde. Wer gehört dieses Jahr in Australien zum Favoritenkreis und wer hat die besten Außenseiterchancen?

Das abgelaufene Tennisjahr 2014 war für viele Experten ausgeglichener und spannender als noch im Vorfeld erwartet. Die großen vier des „Weißen Sports“, Federer, Nadal, Murry und Djokovic kämpften im vergangenen Jahr mit Formkrisen, Verletzungsanfälligkeiten und Ermüdungserscheinungen. Natürlich zählen alle auch im Jahr 2015 in Australien wieder zum Favoritenkreis. Doch die Australien Open waren auch schon immer eine Bühne für den talentierten Nachwuchs. Auch 2015 machen sich einige hoffnungsvolle Talente auf dem Weg und werden mit Sicherheit den einen oder anderen Großen vorzeitig zum Turnieraus bewegen.

Djokovic ist Favorit der Wettanbieter

Bei den Wettanbietern ist die Nummer eins der Weltrangliste, der von Boris Becker trainierte Novak Djokovic der Favorit auf den ersten Grand-Slam-Titel des Jahres. Der serbische Spitzenspieler würde dann bereits zum fünften Mal die begehrte Trophäe entgegennehmen und sich in den Geschichtsbüchern der australischen Tenniswelt verewigen. Die Quoten für einen Sieg schwanken zwischen 1,95 bis zu 2,20 und zeigen deutlich, Novak Djokovic ist der Favorit.

Quelle: wikimedia.org / Fotograf: Valmont1702

Die Rod Laver Arena in Melbourne – Quelle: wikimedia.org / Fotograf: Valmont1702

Zu dem erweiterten Kreis der möglichen Gewinner zählen aus Sicht der Experten, noch der spanische Spitzenspieler Rafael Nadal, das Schweizer Ausnahmetalent Roger Federer und Andy Murray. Hier lohnt sich definitiv ein Wetteinsatz. Schnell ist hier mit etwas Fingerspitzengefühl und Glück eine hohe Gewinnrendite möglich.

Sollte der englische Shootingstar Murray das Turnier letztendlich für sich entscheiden, dann ist ein großer Gewinn garantiert. Und wenn der erfahrene Dimitrov das Endspiel für sich entscheiden kann, dann fließt der zwanzigfache Einsatz als Gewinn zurück. Lukrative Optionen und Möglichkeiten warten auf den Wettfreund. Die Sport- und Wettwelt schaut auf Australien. Wenn am 19. Januar eines der größten Tennisturniere der Welt startet. Bis zum 1. Februar trifft sich in Melbourne die Weltelite des Tennissports und spielt den ersten Grand-Slam-Sieger des Jahres 2015 aus.

Mehr zum Gesamtturnier unter http://de.wikipedia.org/wiki/Australian_Open_2015

Das Topspiel der Woche: Bayern gegen Leverkusen

03-Dec-14

Wenn man am Wochenende erraten will, welches das Topspiel der Woche in der Bundesliga sein wird, braucht man nicht lange zu überlegen. Bayern München gegen Leverkusen. Das Top Duell auf das sich jetzt schon alle freuen. Auf der einen Seite heimstarke Bayern Münchener, auf der anderen Seite Bayer Leverkusen, die in bärenstarker Form sind.

Vergleich der letzten Spiele – Bayern München:

Bayern Münchens Heimstärke ist bekannt. Man war über mehrere Wochen zuhause unbesiegt. Leider mussten sich die Münchener eine Niederlage im Champions League Spiel gegen Manchester City aufgrund zwei schwerwiegender Fehler einholen, dennoch ist man ja schon in der Gruppe Erster.

credits: wikimedia.org/flickr/Jacoplane

Bayern-Trainer Pep Guardiola – credits: wikimedia.org/flickr/Jacoplane

In der Bundesliga ist derzeit keine Kritik anzuwenden. Zuhause eine Macht. Pep Guardiola wird wieder ausgeglichen spielen, wobei man den Ausfall von David Alaba bei den Angriffen von hinten Richtung gegnerisches Tor wahrlich sehen kann. Dennoch wird sich Guardiola keine Sorgen machen, denn das Team bricht derzeit Rekorde über Rekorde. Schlüsselspieler Lewandowski könnte dabei der entscheidende Mann gegen Bayer Leverkusen werden.

Vergleich der letzten Spiele – Bayer Leverkusen:

Bayer Leverkusens Auswärtsstärke ist zwar nicht so gut wie ihre Heimstärke, dennoch kann der Verein mit breiter Brust in der Allianz Arena gegen Bayern München auflaufen. Die derzeitige Form der Leverkusener ist erstaunlich. Man ist in den Top Drei und ist somit zweiter Bayern Verfolger. Vor der Saison hätte man so einen starken Auftritt der Leverkusener vielleicht nicht erwartet.

Vorne mit Hakan Calhanoglu, der von Hamburg nach Leverkusen gewechselt ist, haben die Leverkusener auf jeden Fall einen bärenstarken Stürmer, der Spiele entscheiden kann. Ein Stürmer, der Tore macht und bei den Standards der aktivste Spieler ist. Nach dem Rheinderby Sieg gegen den 1. FC Köln, ist man hoch motiviert. Das 5:1 ist ein Ausrufezeichen, dass man die Leverkusener nicht auf die leichte Schulter nehmen soll. Leverkusen wird wieder recht offensiv spielen, doch sollte hinten stabil stehen. Denn mit Lewandowski haben die Münchener einen Stürmer, der Fehler eiskalt bestraft.

Im Großen und Ganzen können wir uns auf ein sehr packendes Spiel freuen. Die Wettquoten sprechen zwar für Bayern aber Leverkusen ist für eine Überraschung immer gut!

WM-Kampf: verteidigt Klitschko erneut erfolgreich seinen Titel?

13-Nov-14

Für Wladimir Klitschko steht sein nächster Titelverteidigungskampf an. Am 15. November tritt der als „Dr. Steelhammer“ bekannte Boxer aus der Ukraine gegen den Bulgaren Kubrat „Die Kobra“ Pulev in der O2 World in Hamburg an. Im Folgenden werden die beiden Boxer miteinander verglichen und ihre Chancen erläutert.

Der Champion:

Für Dr. Steelhammer wird der Kampf in Hamburg der 66. Fight seiner Karriere sein. Von seinen bisherigen 65 Kämpfen hat Klitschko allein 62 gewonnen und dabei 53 mal seine Gegner mit einem Knock Out auf die Bretter geschickt. So ging es zuletzt auch dem Pflichtherausforderer Alex Leapai, der in der 5. Runde von Klitschko K.O. geschlagen wurde.

Das Geheimnis von Dr. Steelhammers Erfolg ist seine namensgebende Linke, mit der der Ukrainer seinen Gegnern im Ring zu Leibe rückt. Besonders sein Jab, den er einzeln oder auch doppelt austeilen kann, ist verheerend. Der Cross, den er mit seiner Rechten anbringt und damit vorzugsweise die K.O.-Schläge ausführt, zählt zudem zu den härtesten Schlägen, die es zur Zeit im Schwergewicht gibt.

Dazu kommt noch die schnelle Beinarbeit, mit der Klitschko gleichermaßen Distanz zu seinen Gegnern aufbaut und die Lücke zum anderen Boxer schließt, wenn er seine Schläge anbringen will. Dabei zieht Klitschko es vor, seine Gegner erst durch häufige Ausweichmanöver müde zu machen, bevor er selbst in den Angriff geht, um den Kampf zu beenden.

Der Herausforderer:

Kubrat Pulev bestreitet gegen Klitschko erst seinen 21 Kampf in der Profiliga. Dennoch nimmt er sein Selbstvertrauen für den anstehenden Kampf daraus, dass er in seinen bisherigen Kämpfen noch nicht ein einziges Mal verloren hat. 11 Kämpfe konnte Pulev durch ein Knock Out seines Gegners beenden. Zuletzt gewann „Die Kobra“ im Dezember 2013 gegen den Amerikaner Joey Abel, gegen den er in der fünften Runde ein technisches K.O. erzielte.

Bei seiner Technik wird Pulev auf Geschwindigkeit setzen und so versuchen, Klitschko keinen Raum zur Flucht zu lassen. Gleichzeitig setzt Pulev darauf, den Jabs auszuweichen und selber seine Schläge zu platzieren. Allerdings setzt er lieber auf kurze Links-Rechts-Schläge, statt auf Kombinationen oder ausgeklügelte Techniken.

Das bedeutet, dass er normalerweise schnell an seinen Gegner herangeht, dann zwei oder drei schnelle Schläge anbringt und anschließend wieder auf Distanz geht, was eventuell zum Erfolg führen kann. Allerdings sehen die meisten Wettanbieter in dem Kampf klar Wladimir Klitschko als Favoriten, für Kubrat Pulev besteht eher eine Außenseiterchance.

Ohne Bale aber mit Ronaldo: CL-Highlight an der Anfield Road

22-Oct-14

Am Mittwoch den 22. Oktober kommt es in der Champions League Gruppe B zum Spitzenspiel an der Anfield Road. Dort empfängt der englische Vizemeister FC Liverpool die Königlichen von Real Madrid. Eine Begegnung, die zumindest auf dem Papier Einiges erwarten lässt. Bisher sind die Teams erst dreimal aufeinander getroffen. Alle Begegnungen konnten die Engländer für sich entscheiden.

Bis zur finalen Entscheidung um den Henkelpott ist’s noch ein weiter Weg – Bildquelle: Wikipedia/Jprw

Im letzten Spiel zwischen beiden Teams, das Achtelfinale der Champions League 2008/2009, konnten die Reds mit 4:0 daheim gewinnen, ehe man im Hinspiel mit 1:0 in Spanien gewann. Wird den internationalen Wettbüros Glauben geschenkt, so sehen die Prognosen einen Sieg der Madrilenen voraus. Die Spanier unter Trainer Carlo Ancelotti sind leichter Favorit in diesem Gruppenspiel, da sie als Tabellenführer mit zwei Siegen anreisen werden. Der FC Liverpool verlor seine letzte Partie überraschend gegen FC Basel und hat somit erst drei Punkte auf dem Konto.

Verletzungssorgen und Probleme in der eigenen Liga

Auch in der heimischen Liga läuft es derzeit für die Liverpooler nicht nach Plan. Aktuell belegen die Reds den neunten Platz der Premier League und bleiben bislang deutlich hinter den Erwartungen. Real Madrid ist in er heimischen Primera Division momentan Vierter. Mit fünf Siegen und zwei Niederlagen müssen die Madrilenen nun Anschluss finden, damit der Abstand auf den FC Sevilla, den FC Valencia und dem Erzrivalen FC Barcelona gering bleibt.

Während bei den Königlichen aktuell nur der deutsche Nationalspieler Sami Khedira verletzt ist, haben die Engländer mit deutlich mehr krankheitsbedingten Ausfällen zu rechnen. Mit Suso, Emre Can, Jon Flanagan und Mamadou Sakho fallen gleich vier Stammspieler aus. Fans und Verantwortliche in Liverpool hoffen auf den Leistungsträger Mario Balotelli.

Trotz der Personalnot seitens der Reds, kann der Heimvorteil in dieser Begegnung entscheidend sein, denn die Anfield Road verwandelt sich pünktlich um 20:45 Uhr in einen einzigartigen und atemberaubenden Hexenkessel, wenn rund 44.000 Zuschauer ihre Mannschaft lautstark nach vorne jubeln. Experten erwarten einen offensiven Schlagabtausch zwischen beiden Teams. Im zweiten Spiel der Gruppe B spielt zeitgleich der FC Basel beim bulgarischen Debütanten Ludogorez Rasgrad.